+49 89 13948485 .

Menu
Trachtenverleih – die nachhaltigste Alternative für das Oktoberfest

Trachtenverleih – die nachhaltigste Alternative für das Oktoberfest

By In blog On September 1, 2015


Sharing Is Caring - Trachtenverleih

Trachtenverleih: Tracht leihen ist das neue Haben

Das Oktoberfest ist das größte Volksfest der Welt. 2014 feierten auf dem Oktoberfest 6,4 Millionen Gästen. Die überwiegende Mehrheit der Oktoberfestbesucher kommt mit 72 Prozent aus Bayern, davon 60 Prozent direkt aus München und 12 Prozent aus dem übrigen Bayern. Neun Prozent der Wiesn-Gäste reisen aus den übrigen deutschen Bundesländern an. Die restlichen 19 Prozent, also ca. 1,2 Millionen der Festgäste, kommen aus dem Ausland. Diese Große Menschenmenge verbindet, außer der Durst auf Bier und der Lust an Händl, noch eine weitere Besonderheit: Fast alle Festgäste tragen Tracht. Wenn man an der Rolltreppe auf der U-Bahn-Station Theresienwiese steht, dort, wo während des Oktoberfestes im Drei-Minuten-Takt riesige Menschenschlangen ausgespuckt werden, sieht man viele, viele Lederhosen und superviele Dirndl. Von 10 Besuchern sind vermutlich 9 in Tracht angezogen.

5,5 Millionen Besucher tragen Tracht

Wenn man sich das nochmals vergegenwärtigt: von den 6,4 Millionen Besuchern waren letztes Jahr ca. 5,5 Millionen in Tracht angezogen. Und das ist eine wahnsinnige Zahl! Millionen von Dirndl und Lederhosen werden jedes Jahr neu produziert und verkauft. Und das nur dafür, dass sie bei einem einmaligen Wiesnbesuch mit den Kollegen angezogen werden und für den Rest des Jahres (bei manchen auch für den Rest des Lebens) im Schrank hängen. Neue Dirndl und Lederhosen sind nicht die nachhaltigste Lösung für den Trachtenhunger. Bavarian Outiftters haben sich von dem Spirit des geteilten Konsums (Collaborative Consumption) inspirieren lassen und bieten die nachhaltigste Alternative der Trachtenausstattung für das Oktoberfest an: den Trachtenverleih.

Unser Motto: Leihen ist das neue Haben

Die Idee hinter dem Trachtenverleih ist, so wie bei den meisten Angeboten vom geteilten Konsum, nicht neu. Wohngemeinschaften, Büchereien, Waschsalons und Mehrwegflaschen sind Beispiele für bestehende gemeinschaftliche Nutzungsformen, die es schon seit Jahrzehnten gibt. Geteilter Konsum liegt im Trend und wird zunehmend mit großer Begeisterung genutzt. Das liegt daran, dass das Nachhaltigkeitsbewusstsein der Konsumenten gestiegen ist, und weil es noch nie so einfach war, zu teilen. Das Internet hat den gemeinschaftlichen Konsum revolutioniert. Heute werden bereits Autos, Wohnungen, Bücher und mehr mit anderen Mitmenschen geteilt. Es war noch nie so einfach die passende Unterkunft in einer fremden Stadt zu finden oder ein Auto zur Verfügung zu haben, ohne es zu besitzen. Bavarian Outfitters möchten den Trachtenmarkt revolutionieren und den Oktoberfest-Besuch ein Stück nachhaltiger machen.

Trachtenverleih easy gemacht

Der Trachtenverleih war noch nie so einfach und komfortabel: einfach online die gewünschte Tracht aussuchen und über den Shop online buchen. Auch vor Ort bekommt man jederzeit die gewünschte Tracht!

Lederhosen gibt es pro Tag schon ab 32,95€, Dirndl für 43,95€. Die Reinigung ist natürlich inklusive.


Related Posts

adf

asdfadsfsd